Am 25. und 26.11.2023 findet auf dem Gelände des Wurnbargs der diesjährige Weihnachtsbasar des Heimatvereins "Vergnögde Goodheit e. V." statt.

Am Samstag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr, am Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Die Smeerjungs werden in den nächsten Tagen mit weiteren Helfern die Holzbuden auf dem Gelände aufbauen, so dass diese am 25.11.2023 vormittags von den Ausstellern bestückt werden können. Es wird Holzdeko, Schmuck, Marmeladen, Gestecke, Socken und vieles mehr zu kaufen geben.

Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen sorgen in der weihnachtlich geschmückten Scheune die Smeerdeerns. Auf dem Gelände werden Bratwurst, Pommes, Glühwein und andere Getränke angeboten werden.
Nicht nur private Aussteller, sondern auch befreundete Vereine werden Stände aufbauen und dort etwas anbieten.

Auch der Weihnachtsmann wird in diesem Jahr mit kleinen Geschenken für die Kinder wieder dabei sein.

Diesen Basar vorzubereiten, bedarf vieler Vorarbeit und auch vieler Arbeitseinsätze.
Einen großen Teil der planerischen Vorarbeit hat federführend Tanja Ammermann übernommen.
Die Arbeitseinsätze werden von den Smeerjungs und Helfern durchgeführt.
So sind die Wochenenden vor dem Basar damit verplant, die Buden zu holen, Laub zu harken, die Buden aufzubauen, die Scheune auszuräumen und zu säubern, die Werkbank in einen Tresen zu verwandeln, Strom zu verlegen und vieles mehr.
Ja, es ist sehr viel Arbeit mit dem Basar verbunden, aber viele zufriedene Besucher in den letzten Jahren haben gezeigt, dass es sich lohnt.

Auch bei den Vorbereitungen kommt der Spaß nie zu kurz und solche Aktionen fördern immer wieder den Zusammenhalt im Verein.

Am Samstag, den 11.06.2022 haben die "Smeerjungs" des Heimatvereins auf dem Boßelplatz an der Wüstingstraße ein Oldtimertreffen für Besitzer und Liebhaber alter Traktoren und Maschinen veranstaltet.

Da die Smeerjungs als "Schwerpunkt" ihrer Tätigkeit die Erhaltung und Instandsetzung alter Maschinen sehen, hat es Vorführungen mit vielen verschiedenen Gerätschaften rund um das Thema "Vom Korn zum Brot" gegeben. Eine restaurierte Dreschmaschine war ebenso vor Ort, wie eine ebenfalls mit Riemen betriebene Kornmühle. In einem kürzlich zur Verfügung gestellten Steinbackofen, den die Smeerjungs kurzerhand auf Räder gesetzt haben, um damit mobil zu sein, ist auch gebacken worden.

Die teilnehmenden Traktoren, zumeist liebevoll instandgesetzt, waren schön anzuschauen. Viele Besucher nutzten nach dem Rundgang über das Gelände das reichhaltige Angebot von Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Kaltgetränken.

Über den ganzen Tag verteilt nutzten viele Besucher, nicht nur mit einem Trecker, das gute Wetter und haben zugeschaut. Das Treffen kann sicherlich nicht mit "dem größten in der Region" beworben werden, die Stimmung und das "Drumherum" den ganzen Tag über ist trotzdem - oder gerade deswegen - einfach toll gewesen. Viele lachende, sich unterhaltende Menschen, jung und alt, haben zusammengesessen, mitunter recht lange.

Das Fazit für die Smeerjungs ist dann auch: GERNE WIEDER!

Am Samstag, den 11.06.2022 haben die "Smeerjungs" des Heimatvereins auf dem Boßelplatz an der Wüstingstraße ein Oldtimertreffen für Besitzer und Liebhaber alter Traktoren und Maschinen veranstaltet.

Da die Smeerjungs als "Schwerpunkt" ihrer Tätigkeit die Erhaltung und Instandsetzung alter Maschinen sehen, hat es Vorführungen mit vielen verschiedenen Gerätschaften rund um das Thema "Vom Korn zum Brot" gegeben. Eine restaurierte Dreschmaschine war ebenso vor Ort, wie eine ebenfalls mit Riemen betriebene Kornmühle. In einem kürzlich zur Verfügung gestellten Steinbackofen, den die Smeerjungs kurzerhand auf Räder gesetzt haben, um damit mobil zu sein, ist auch gebacken worden.

Die teilnehmenden Traktoren, zumeist liebevoll instandgesetzt, waren schön anzuschauen. Viele Besucher nutzten nach dem Rundgang über das Gelände das reichhaltige Angebot von Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Kaltgetränken.

Über den ganzen Tag verteilt nutzten viele Besucher, nicht nur mit einem Trecker, das gute Wetter und haben zugeschaut. Das Treffen kann sicherlich nicht mit "dem größten in der Region" beworben werden, die Stimmung und das "Drumherum" den ganzen Tag über ist trotzdem - oder gerade deswegen - einfach toll gewesen. Viele lachende, sich unterhaltende Menschen, jung und alt, haben zusammengesessen, mitunter recht lange.

Das Fazit für die Smeerjungs ist dann auch: GERNE WIEDER!

Liebe Mitglieder, es geht wieder los.
Wenn die Schritte in die Normalität auch klein sind, ist dennoch ein Vorwärtstrend erkennbar.
Wir dürfen nach Absprache mit dem Ordnungsamt des Landkreises an Himmelfahrt und Pfingsten öffnen. Besucher dürfen sich auf dem Gelände umsehen und ein Außer-Haus-Verkauf von Getränke und kleinen Speisen wurde auch gestattet. Eine tolle Nachricht für den Verein.

Besten Gruß un dat goah jo good.
Euer Knut

Dem Vorstand des Heimatvereins war die Idee entsprungen die Zuwegung zur großen Scheune zu pflastern. Alte Klinker die der damalige Vorstand
organisiert hatte sollten dafür verwendet werden.

Die Vorarbeiten für die Fläche erledigte die Gartenlandschaftsbaufirma Wohltmann aus Osterscheps und den Sand lieferte wie bei vielen Aktionen des Vereins das Fuhrunternehmen Hilgen. Zusammen mit vielen Händen der Smeerjungs und der Landjugend Scheps wurde innerhalb eines Vormittags die gesamte Fläche gepflastert.
Nun können die zukünftigen Besucher vom Dreschfest, Weihnachtsbasar und anderen Aktionen trockenen Fußes zur Scheune gelangen. Es war eine tolle Aktion.

Der Vorstand bedankt sich hiermit bei den vielen Helfern und dem Verwalterpaar für die Verpflegung.

Wer, wenn nicht die Mitglieder des Heimatvereins Vergnögde Goodheit, könnten auf solch eine Idee kommen? „Treckerdisco“!
Aber in Zeiten wie diesen muss man als Verein auch mal andere Wege gehen. So fand am 22.08.2020 auf dem Festplatz des Erntefestes an der Moorstraße in Westerscheps die 1. AmmerländerTreckerdisco statt.

Es waren bis zu 200 Trecker erlaubt, die dann auch fast erreicht wurden. Musik wurde von der Compact-Disco unter der Leitung von Bernd Hauptmann gemacht. Er sorgte mit seinen Lichteffekten und toller Musik für ein ganz besonderes Event. Alle waren zufrieden und freuen sich schon auf die nächste Treckerdisco, die vielleicht schon nächstes Jahr stattfindet.

Am 11. Mai 2019 fand die Jubiläumsfeier vom Heimatverein statt. Für Knut Bekaan, seit Februar 2019 Vorsitzender des Heimatvereins, war es die erste große Bewährungsprobe. Er begrüßte zahlreiche Ehrengäste, Freunde des Vereins und alle, die sich mit dem Heimatverein verbunden fühlten, im großen Festzelt auf der Wiese neben dem Freilichtmuseum "Auf dem Wurnbarg" in Wittenberge.

Am offiziellen Empfang waren unter anderem örtliche Bundes- und Landtagsabeordnete, Landrat Jörg Bensberg, Bürgermeisterin Petra Lausch und die Abordnungen der örtlichen Vereine anwesend. Außerdem waren rund 250 Gäste an diesem Tag da. Das Programm war ganz umfangreich, so tanzten die Küken und die Erwachsenengruppe. Die Smeerjungs- und Smeerdeerns haben ihre alten Geräte vorgeführt und die Theatergruppe führte ein Sketch vor. Zusätzlich wurde in einer umfangreichen Fotoausstellung die Geschichte des Heimatvereins dargestellt. Nach der Feier, so gegen 21 Uhr gab es dann für die jungen Besucher eine große "Wiesen-Party", die von Hans-Georg Nemeyer organisiert wurde. 

Jetzt Mitglied werden